dog food

Lebensmittel, von denen du deine Hunde immer fernhalten sollten

[email protected]

Wir geben zu, dass es ziemlich schwer ist, seinen Hund abzuweisen, wenn er mit seinen unschuldigen Augen und seinen wedelnden Schwanz auf einen zukommt. Wir wissen, wie groß der Druck ist, den unsere lieben Freunde ausüben können, vor allem wenn die Zeit für die Mahlzeiten näher rückt🙂. Es ist jedoch sehr wichtig, sich von diesen Blicken nicht täuschen zu lassen, damit dein Hund gesund bleibt In diesem Artikel findest du Informationen über 5 Lebensmittel, die du vor deinem Hunde immer fernhalten solltest.

1. Knochen

Ja, Knochen gehören zu den schädlichen Lebensmitteln für Hunde. Wenn Hunde mit Knochen füttern oder ihnen Knochen zum Verweilen geben werden, kann dies zu ernsthaften Gesundheitsproblemen führen. Verschluckte Knochensplitter können Verstopfungen und sogar eine Perforation des Darms verursachen. Aus diesem Grund sollte man es sich zweimal überlegen, bevor man seinem Hund einen Knochen gibt. Wenn du deinem Hund etwas zum Kauen geben willst, sind Knochen nicht die beste Lösung. Denn er ist zu hart und kann den Zahn brechen. Zieh am besten anstelle von Knochen lieber Gummispielzeug, Enrichment-Spielzeug und weiche Kaustangen zum Kauen vor.

2. Zwiebeln und Knoblauch

Zwiebeln und Knoblauch sind sehr schädlich für Hunde. Die in ihnen enthaltenen Verbindungen führen zur Zerstörung der roten Blutkörperchen von Hunden. Infolgedessen kann dein Vierbeiner eine Anämie (oder Blutarmut) entwickeln.

Die in Zwiebeln enthaltenen toxischen Stoffe können auch zu rotem Urin, vermindertem Appetit, blassem Zahnfleisch, Erbrechen und erhöhtem Herzrhythmus führen. Wenn dein Hund eines dieser Anzeichen zeigt, solltest du so schnell wie möglich deinen Tierarzt aufsuchen.

3. Alkohol

In den sozialen Medien oder in Videos konnte man häufig sehen, wie Hunde oder Katzen Alkohol trinken. Leider ist das eher gefährlich als lustig (und auch nicht ethisch vertretbar). Selbst kleine Mengen alkoholischer Getränke können bei Hunden zu Erbrechen, Durchfall, Atemproblemen, Koordinationsschwierigkeiten, Koma und sogar zum Tod führen. Je kleiner der Hund ist, desto schlimmer können die Symptome werden. Sei daher besonders vorsichtig, wenn du Alkohol trinkst, und halte deinen Hund auch am besten von verschüttetem Alkohol fern.

4. Weintrauben und Rosinen

Obwohl die Ursache unbekannt ist, gehören Weintrauben und Rosinen zu den giftigen Lebensmitteln für Hunde. Diese Lebensmittel können sogar zu Nierenversagen und Verdauungsproblemen führen. Daher ist es am besten, wenn du deinen Hund davon abhalten, nährstoffhaltige Lebensmittel wie Weintrauben und Rosinen zu sich zu nehmen.

5. Salz und salzhaltige Produkte

Haustiere, die große Mengen an Salz zu sich nehmen, können übermäßigen Durst und Harndrang entwickeln und sogar eine Natriumvergiftung erleiden. Neben Symptomen wie Durchfall, Erbrechen, Depressionen, Zittern und Krampfanfällen kann dies auch zum Tod führen. Ein Hund mit einer Grunderkrankung (Herz, Niere) kann sogar durch Salz stärker beeinträchtigt werden als ein gesunder Hund. Daher ist es am sichersten, dafür zu sorgen, dass Hunde kein Salz oder salzhaltige Produkte wie Speisesalz, Backpulver und Brezeln oder Salzcracker zu sich nehmen.

Neben all diesen Lebensmitteln werden auch Lebensmittel wie rohe Eier, rohes Fleisch, roher Fisch, Milch und Milchprodukte, Schokolade, Süßstoffe, Avocados, Macademia-Nüsse, Kokosnussöl und Kokosnusswasser als schädliche Lebensmittel für Hunde eingestuft. Auch wenn du noch so vorsichtig bist, kann es passieren, dass dein niedlicher Freund von Zeit zu Zeit etwas Unfug anstellt.

Wenn du ungewöhnliche Symptome bemerkst, suche so schnell wie möglich einen Tierarzt auf.

0 Comments

Schreibe einen Kommentar

More great articles

Hitzschlag bei Hunden und Katzen

Der Sommer hat uns mittlerweile vollkommen erreicht. Nicht nur du, sondern auch unsere vierbeinigen Freunde freuen sich bereits auf das warme…

Mehr

Achtung Hundehalter – Giftalgen in deutschen Seen

Es ist Mitte August und der Sommer zeigt sich von seiner besten Seite. Unzählige Schwimmfreunde sammeln sich an den heißen…

Mehr
Feline Leukemia Virus

Fakten über Feline Leukämie – Risikofaktoren, FeLV-Impfung und Symptome

Definition Leukämie oder auch FeLV genannt, ist eine infektiöse Krankheit, die durch  Retroviren hervorgerufen wird. Dieser Viruskomplex fördert das Tumorwachstum…

Mehr

Verpasse keine Expertenbeiträge mehr

Lass dir alle Infos immer "Druckfrisch" in deinen Posteingang senden. Kein Spam.

    Arrow-up