Analbeutel entzündung

[email protected]

Definition 

Analdrüsen sind unter der Haut liegende „Drüsen“, die sich durch kleine Gänge seitlich des Anus nach außen öffnen. Normalerweise werden sie bei der Defäkation entleert und ihr Inhalt scheint bei der Reviermarkierung von Fleischfressern zu helfen. In jedem Beutel befindet sich eine Drüse, die ein stark riechendes, bräunliches, öliges Sekret abgibt, das von den Tieren zur Reviermarkierung und Kommunikation verwendet wird.

Bei einem normalen Tier drücken die Fäkalien beim Eintritt in den Anus auf die Analdrüsen, die sich gleichzeitig entleeren, so dass sich nicht zu viel Sekret ansammelt. Die Analdrüsen können sich manchmal auch reflexartig entleeren, wenn das Tier Angst vor einer Situation hat oder im Gegenteil, wenn es sehr entspannt ist.

Anzeichen 

Wenn dein Haustier eine Flüssigkeitsansammlung in den Analdrüsen hat, können diese Anzeichen auftreten: 

  • Blut in der Nähe dieses Bereichs, 
  • Belecken der betroffenen Stelle, 
  • Reiben des Afters im Garten oder auf dem Boden. 
  • Manche Hunde mit verstopften Analdrüsen laufen mit gesenktem Schwanz, um den Bereich zu bedecken, und weigern sich vielleicht sogar aufgrund der Beschwerden zu laufen.
  • Verstopfung, 
  • Schmerzen oder Anstrengung bei der Entleerung sind zusätzliche Indikatoren. 

Ursachen

Die eigene anatomische Struktur des Tieres, eine veränderte Sekretdichte, zu weicher oder zu harter Stuhl ohne häufigen Stuhlgang oder eine erhöhte Sekretproduktion sind mögliche Ursachen für eine Analdrüsenobstruktion.

Manchmal treten Analdrüsenprobleme leichter bei übergewichtigen Tieren auf oder wenn das Tier seit einiger Zeit losen Stuhlgang oder Durchfall hat. In diesen Fällen ist es wichtig, das Grundproblem zu beheben, damit die Drüsen sich wieder entleeren können. 

Leider gibt es in den meisten Fällen keine erkennbare Ursache, und die Probleme treten trotzdem auf.

Risiken

Es besteht das Risiko eines Analbeutel-Fistel, wenn die Flüssigkeit  sich staut und die Mündung verstopft. 

Es kann zu Infektionen und zum Aufplatzen der Beutel kommen. 

Vorbeugung 

  • Regelmäßige Entleerungen können Verstopfungen und Infektionen verhindern.
  • Ausgewogene Ernährung 
  • Es wird empfohlen, die Ernährung des Tieres mit Ballaststoffen anzureichern, da dies zu einem größeren Stuhl führt und somit bei der Entleerung mehr Druck auf die Analbeutel ausgeübt wird, um die Flüssigkeit aus den Analbeuteln zu verdrängen.

Es ist logisch, dass du deinem Haustier etwas mehr Ballaststoffe füttern solltst (vorausgesetzt, es gibt keine Gegengründe), da dies zu einem größeren Stuhlgang führt und somit bei der Entleerung mehr Druck auf die Analbeutel ausgeübt wird.

„Wenn ein Haustier Probleme mit den Analbeuteln hat, sollte es von einem Tierarzt untersucht werden.“

Behandlung 

Die Wahl der Behandlung hängt vom Grad der Beteiligung und der Infektion ab.

Eine Analdrüseninfektion wird mit Antibiotika behandelt, und wenn eine Hautwunde vorhanden ist, wird eine tägliche Desinfektion der Haut empfohlen. 

Bei Abszessen mit Wunden wird häufig ein elisabethanisches Halsband empfohlen, um sicherzustellen, dass das Tier sich nicht mehr selbst leckt, und wir empfehlen auch, dem Patienten vorübergehend keinen Zugang zu scheuernden Oberflächen (Asphalt, Beton, Kies usw.) zu gewähren, an denen er sich reiben und die Situation verschlimmern könnte. 

Die Entleerung der Analbeutel des Hundes kann für das Tier schmerzhaft sein. Bei Tieren mit lang anhaltenden Analdrüsenproblemen ist es möglich, die Analdrüsen in einem von Ihrem Tierarzt festgelegten Rhythmus zu entleeren.

Sprich unbedingt mit deinem Tierarzt.

0 Comments

Schreibe einen Kommentar

More great articles

Hitzschlag bei Hunden und Katzen

Der Sommer hat uns mittlerweile vollkommen erreicht. Nicht nur du, sondern auch unsere vierbeinigen Freunde freuen sich bereits auf das warme…

Mehr

Die Impfung von Haustieren – Warum ist es so wichtig?

Laut StiKoVet haben nur die Hälfte der Hunde und 1/3 der Katzen in Deutschland einen ausreichenden Impfstoffschutz. Allerdings sollte dieser…

Mehr

Was kann ich tun? – Ist mein Hund / meine Katze übergewichtig?

Fettleibigkeit ist bei unseren Tieren eben so verbreitet wie bei uns Menschen. Die Diagnose von Übergewicht und Fettleibigkeit bei Tieren…

Mehr

Verpasse keine Expertenbeiträge mehr

Lass dir alle Infos immer "Druckfrisch" in deinen Posteingang senden. Kein Spam.

    Arrow-up