Was kann ich tun? – Ist mein Hund / meine Katze übergewichtig?

[email protected]

Fettleibigkeit ist bei unseren Tieren eben so verbreitet wie bei uns Menschen. Die Diagnose von Übergewicht und Fettleibigkeit bei Tieren ist komplexer als beim Menschen, da es bei Haustieren viele verschiedene Arten und Rassen gibt. In diesem Artikel findest du heraus, welche Methoden Tierärzte verwenden um zu bestimmen, ob ein Haustier übergewichtig ist und was du unternehmen kannst.

Bei Hunden und Katzen bedeutet Übergewicht, dass das Körpergewicht mehr als 10 – 20 % über dem Idealgewicht liegt. Fettleibigkeit bedeutet, dass das Körpergewicht mehr als 20 % über Idealgewicht liegt.

Studien haben gezeigt, dass die Zahl der Adipositas- und Übergewichtsfälle bei Katzen und Hunden in den letzten 5 Jahren zugenommen hat (37% und 90%) (1).

 

Body Condition Score für Haustiere

Die beste Diagnose sollte durch die Berechnung des „Body Condition Scores“ gestellt werden. Hunde und Katzen mit einem Body Condition Score über 3 gelten als übergewichtig und fettleibig.

Wie wird mein Haustier behandelt?

Zunächst muss überprüft werden, ob die Fettleibigkeit durch eine Krankheit verursacht wird. Wenn das der Fall ist, sollte zunächst die Krankheit behandelt werden. Anschließend kann dein Hund oder deine Katze zum Idealgewicht zurückkehren.

Sollte das Übergewicht nicht durch eine Krankheit verursacht worden sein, sollte die Fettleibigkeit direkt behandelt werden.

 

Es gibt 3 Hauptfaktoren, die die Behandlung von Fettleibigkeit erfolgreich machen:

1- Verhalten des Tierhalters ändern

2- Ernährung regulieren

3-Körperliche Aktivität steigern

 

Verhalten des Tierhalters ändern

Der wichtigste Faktor bei der Behandlung ist die Veränderung des Verhaltens des Tierhalters. Zuerst einmal sollten wir unser eigenes Bewusstsein und Verhalten in Richtung Fettleibigkeit verändern.

  • Wenn dein Hund oder deine Katze übergewichtig ist, erkenne dieses Problem, akzeptiere es und ignoriere es nicht.
  • Fettleibigkeit ist kein ästhetisches Problem für deine Katze und deinen Hund. Adipositas und Übergewicht verursachen viele Krankheiten! Fettleibigkeit reduziert nicht nur die Lebensqualität deines Haustieres, sondern auch die Lebensdauer.
  • Sei entschlossen, die von deinem Tierarzt erstellten Ernährungs- und Trainingspläne zu erfüllen.

 

Ernährung regulieren

Die Regulierung der Ernährung kann auf vielfältige Weise geschehen. Hier sind einige Tipps für dich:

  • Du kannst kleinere Lebensmittelbehälter als bisher verwenden.
  • Belohne deinen Hund oder Katze nicht für jedes Betteln mit Futter. Wenn du entschlossen bist, werden sie sich mit der Zeit daran gewöhnen 🙂
  • Wenn du mehrere Hunde oder Katzen besitzt, kannst du sie in verschiedenen Räumen füttern. Meistens neigen Hunde dazu, Katzenfutter zu essen. Um deinen Hund von Katzenfutter fernzuhalten, kannst du das Katzenfutter außer Reichweite bringen (auf den Tisch, den Tresen usw.).

 

Wie bei uns Menschen kann eine zu schnelle Gewichtsabnahme den Gewichtsverlust von Katze und Hund negativ beeinflussen. Die Menge der täglichen Ernährung sollte so bemessen sein, dass eine Gewichtsabnahme von 1-2% pro Woche erreicht wird. Eine schnelle Gewichtsabnahme kann den Verlust von Lean Body Mass (LBM) erhöhen und eine erneute Gewichtszunahme auslösen, wenn der angestrebte Gewichtsverlust eintritt (2).

  • Automatische Futterstationen können auch verwendet werden, um in regelmäßigen Abständen eine bestimmte Menge zu füttern.
  • Führe ein 1-wöchiges Esstagebuch deines Hundes oder deiner Katze. Du kannst die tägliche Kalorienzufuhr um 10-20% reduzieren, nachdem du die durchschnittliche tägliche Menge an Nahrung bestimmt hast.
  • Die Kalorienzufuhr sollte reduziert werden. Die Verwendung von therapeutischen Diäten mit erhöhter Nährstoffversorgung, aber geringem Kaloriengehalt, wird zur Gewichtsabnahme empfohlen.
  • Es wurde beobachtet, dass die Verwendung von Nassfutter (mit hoher Luftfeuchtigkeit) bei Katzen eine kurzfristige Gewichtsabnahme bewirkt.
  • Die Reduzierung der Verwendung von Leckereien oder die Nichtbereitstellung von Nahrungsmitteln für Tiere tragen zur Gewichtserhaltung bei. Du solltest auf die Kalorienmenge deiner täglichen Leckereien achten und die Verwendung dieser Lebensmittel in die Ernährung deines Hundes aufnehmen.

Körperliche Aktivität steigern

Wenn du die Nahrungs- und Energiezufuhr deines Vierbeiners auf seine körperliche Aktivität abstimmst, wird dein Haustier sehr schnell sein Idealgewicht erreichen.

  • Gehe zweimal täglich mindestens 20 Minuten mit deinem Hund spazieren. Wenn deine Katze eine Indoor-Katze ist, kannst du Leinentraining üben und mindestens 15 Minuten am Tag laufen. Zusätzlich zum Leinentraining solltest du die Umwelt deiner Katze mit einbeziehen. Lasse sie auf Bäume klettern und kaufe ihr verschiedene Spielzeuge.
  • Versuche, mit deinem vierbeinigem Freund zu spielen. Jede Katze und jeder Hund hat ihr eigenes Hobby. Es ist unsere Aufgabe herauszufinden, was unserem Vierbeiner viel Freunde bereitet.
  • Lebensmittelkugeln oder Lebensmittelbehälter, die die Aktivität unterstützen, wie z.B. ein Snackball, funktionieren ebenfalls. Diese Produkte reduzieren die Nahrungsaufnahme und erhöhen gleichzeitig die Aktivität während des Essens (2).

Wie man Fettleibigkeit vorbeugt

  • Für die Katzen liegt die kritische Phase für Fettleibigkeit in den ersten 12 Lebensmonaten. Bei Hunden liegt sie zwischen 12 und 24 Monaten. Während dieser Zeiträume sollten regelmäßig Gewichtsmessungen durchgeführt werden.
  • Die Gewichtszunahme sollte überprüft werden, indem man sie während der ersten Impfung misst und bei der zweiten Impfung neu misst. Vor allem Katzen, die schneller als normal wachsen, laufen Gefahr, in Zukunft fettleibig zu werden.
  • Nach der Kastration sollte das Gewicht von Katzen und Hunden regelmäßig überprüft und eine Gewichtszunahme verhindert werden.

So überwachst du das Gewicht am besten:

Kontrollplan zur Überwachung des Idealgewichts bei erwachsenen Katzen

  • Achten auf eine abnormale Gewichtszunahme.
  • Kontrolliere regelmäßig das Normalgewicht und den BCS (Body condition score; siehe Bild 1) deiner Katze oder deines Hundes. Bestimme das Gewicht deines Haustieres, wenn es einen BCS von 3 hat. Dieses Gewicht ist das Idealgewicht deines Haustieres.
  • Du solltest das Gewicht deines Hundes häufiger auf Veränderungen in deinem täglichen Leben überprüfen. Diese Veränderungen können die chronische Erkrankung deines Haustieres sein (Nierenversagen, etc.), die Veränderung der Nahrung, verminderte tägliche Aktivität. In solchen Fällen kann eine regelmäßige Gewichtskontrolle helfen, Gewichtsverlust und -zunahme zu verhindern.
  • Verwende ein Futter, das von deinem Tier akzeptiert wird. Du kannst versuchen, verschiedene Zuführungsmethoden wie Puzzle-Feeder und Smart Bowls zu verwenden.

Adipositas bleibt ein häufiges und zunehmendes Problem bei Katzen und Hunden. Obwohl es sich um ein gesundheitliches Problem handelt, ist Fettleibigkeit vermeidbar und behandelbar. Natürlich liegt es an unseren Händen! Wir müssen Maßnahmen ergreifen, um dieses Problem zu erkennen und zu behandeln (3).

 

Zusammenfassung

Übergewicht ist ein heimtückisches Problem sowohl bei Menschen als auch bei Haustieren. Übergewichtige Katzen und Hunde sind nicht „süß“,  sondern sogar anfällig für Krankheiten“. Fettleibigkeit ist sowohl vermeidbar als auch heilbar und fällt in die Hände der wichtigsten Tierhalter.

 

Quellen:

1- (German, A. J. (2006). The growing problem of obesity in dogs and cats. The Journal of nutrition, 136(7), 1940S-1946S.)

2- (Murphy, M. (2016). Obesity treatment: environment and behavior modification. Veterinary Clinics: Small Animal Practice, 46(5), 883-898.)

3- (German, A. J. (2016). Obesity prevention and weight maintenance after loss. Veterinary Clinics: Small Animal Practice, 46(5), 913-929.)

Comic courtesy: www.theycantalk.com

More great articles

Tollwut bei Haustieren

Für Jahrhundert war die Tollwut eine der am meisten gefürchteten Krankheiten. Tollwut verursacht jährlich durchschnittlich 59.000 Todesfälle auf der Welt.…

Read Story

Süßstoffe sind giftig für Hunde!

Die amerikanische Behörde FDA (Food and Drug Administration) warnt vor Süßstoffen wie Birkenzucker (auch Xylit, Xylitol genannt). Wir alle wissen,…

Read Story

Vergiftung durch Schokolade

Wir alle wissen, dass Hunde im Gegensatz zu Katzen dazu neigen, alles zu essen. Und gerade an besonderen Tagen wie…

Read Story

Never miss a minute

Get great content to your inbox every week. No spam.

    Arrow-up