Tierarzt online termin

Der Weg zu einer wirksamen Vorsorge in der Veterinärmedizin

[email protected]

Sicher kennen auch Sie die Situation, dass Tierhalter mit einer Mischung aus Fakten und Fiktion, die sie oft aus dem Internet oder Sozialen Medien haben, in die Praxis kommen. Wir können dabei helfen, diese Informationen auszusieben, falsche Vorstellungen behutsam zu korrigieren und Mythen durch evidenzbasierte Ratschläge zu ersetzen.


Die Bedeutung von Routineuntersuchungen in der Veterinärmedizin

Wissenschaftliche Studien unterstreichen die Bedeutung von Routineuntersuchungen bei der Vorsorge. So wurden in einer Studie, in der 59 ältere und geriatrische Hunde aus einem Pool von 100 Hunden untersucht wurden, in mehreren Fällen Anomalien festgestellt, die eine weitere Untersuchung erforderlich machten (1). Dies unterstreicht, wie wichtig regelmäßige Vorsorgeuntersuchungen sind, um subtile, aber signifikante Veränderungen zu erkennen, die möglicherweise nicht offensichtlich sind. In ähnlicher Weise wurden in einer Studie an Katzen mittleren Alters Abweichungen bei den Testergebnissen festgestellt, was eine Debatte über die Genauigkeit der Referenzintervalle auslöste (2). Diese Ergebnisse unterstreichen die Notwendigkeit, dass Tierärzte bei der Vorsorge einen differenzierten Ansatz verfolgen, insbesondere bei der Interpretation von Laborbefunden scheinbar gesunder Haustiere. Die Etablierung individueller Basiswerte für den einzelnen Patienten kann helfen, später Veränderungen zu erkennen, selbst wenn die Ergebnisse von Tests noch innerhalb des Referenzintervalls liegen.

Integration von Aufklärung über Präventivmaßnahmen in jeden Besuch

Beginnen Sie mit Einfühlungsvermögen: Verstehen Sie, dass Tierhalter das Beste für ihre Haustiere wollen. Erkennen Sie ihre Bemühungen an, auch wenn sie letztlich nicht immer zielführend sind, und leiten Sie sie sanft zu wissenschaftlich fundierten Präventionsmethoden an.

Klare Kommunikation: Vereinfachen Sie den komplexen medizinischen Fachjargon in eine leicht verständliche Sprache. So schaffen Sie Vertrauen und stellen sicher, dass die Tierhalter die Bedeutung der Vorsorge verstehen.

Regelmäßige Gesundheitschecks: Ermutigen Sie zu jährlichen Vorsorgeuntersuchungen. Nutzen Sie diese Gelegenheiten, um die Tierhalter über altersgerechte Pflege, Impfungen und die Gefahren von Parasiten aufzuklären.

Nutzung von Technologie: Stellen Sie selbst Informationen bereit, die gängige Mythen aus Foren und sozialen Medien relativieren und stattdessen genaue Ratschläge zur Pflege und medizinischen Versorgung von Haustieren bieten. Aktualisieren Sie Ihre sozialen Medien regelmäßig mit informativen Beiträgen und sprechen Sie die Tierhalter in einem Bereich an, in dem sie sich häufig aufhält.

Informationsmaterialien: Entwickeln Sie leicht verständliche Broschüren oder Handouts bzw. nutzen Sie solche, die von Partnern aus der Industrie bereitgestellt werden, um mit weit verbreiteten Irrtümern aufzuräumen und händigen Sie diese den Tierbesitzern während oder nach ihren Terminen aus bzw. stellen sie sie im Wartezimmer bereit. So können sie sich in Ruhe wissenschaftlich fundiert informieren.

Verwenden Sie beispielweise das Informationsblatt zu Laborbefunden bei Hunden und Katzen in unterschiedlichen Lebensphasen in Ihrer Praxis. So erhalten die Tierbesitzer Informationen über die Bedeutung regelmäßiger Vorsorgeuntersuchungen in verschiedenen Lebensphasen und erfahren, wann Haustiere typischerweise medizinisch relevante Befunde aufweisen. 

Die Broschüre über die Bedeutung von Vorsorgeuntersuchungen veranschaulicht, was bei solchen Terminen untersucht wird und welche Bedeutung die einzelnen Organsysteme dabei haben.

Kotuntersuchungen: Ein wichtiger Aspekt der Gesundheitsvorsorge

Neben regelmäßigen Entwurmungen spielen Kotuntersuchungen eine wichtige Rolle beim Management von Darmparasiten. Einerseits können sich Tiere nach einer Entwurmung wieder erneut infizieren, andererseits gibt es Tiere, bei denen das Entwurmungsintervall reduziert werden kann. Eine kürzlich durchgeführte Studie liefert wertvolle Daten zur Prävalenz von Nematoden im deutschsprachigen Raum (3). 

Moderne Tests nutzen die Koproantigentechnologie, die unabhängig von der Ausscheidung von Eiern oder Zysten ist und dabei häufig vorkommende Parasiten nachweist. Diese Methode ist als Laboruntersuchung und als Test-Kit für Tierhalter verfügbar. Das PetChek IP Test-Kit für Tierhalter ist ausschließlich über Tierarztpraxen erhältlich. Informieren Sie Ihre Tierhalter mit dieser Broschüre.

Literatur

1. Willems, A. et al. 2017. „Results of screening of apparently healthy senior and geriatric dogs.“ Journal of Veterinary Internal Medicine 31(1):81-92

2. Paepe, D. et al. 2013. „Routine health screening: Findings in apparently healthy middle-aged and old cats.“ Journal of Feline Medicine and Surgery 15(1):8-19.

3. Sommer, A. et al. 2023. Vorkommen von Nematoden im Kot von Hunden in städtischen Parks und Grünanlagen in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Kleintiermedizin 25 (2).

More great articles

Wir zeigen Ihnen, wie Sie mit Petleo die Kontrolle über Ihre Terminbuchungen behalten

Die Kontrolle über den eigenen Terminkalender zu bewahren ist essentiell für jede gut laufende Praxis oder Klinik. Jeder Terminkalender ist…

Mehr

Online Terminbuchung vs. Terminanfrage

Termine online buchen oder anfragen? Wir erklären Ihnen die wichtigsten Unterschiede! Online-Terminanfragen und Online-Terminbuchung werden oft als ein und dasselbe…

Mehr
tierarzt termin online

So kriegen Sie Ihre Kunden dazu, mehr Termine online zu buchen

Sie sind mit Ihrer Tierarztpraxis / Tierklinik neu bei Petleo registriert? Prima! Dann haben Sie schon den ersten großen Schritt…

Mehr

Verpasse keine Expertenbeiträge mehr

Lass dir alle Infos immer "Druckfrisch" in deinen Posteingang senden. Kein Spam.

    Arrow-up